Löwen gewinnen Testspiel 1860 mit 3:0 im Test in Heimstetten - Volz verletzt

Zufriedene Gesichter: Die Löwen schlagen den SV Heimstetten mit 3:0. Foto: imago

Im siebten Testspiel der Saisonvorbereitung holen die Löwen endlich mal wieder einen Sieg - mit einem Wermutstropfen: Verteidiger Moritz Volz musste mit einer Zerrung ausgewechselt werden.

München - Im Endspurt der Saison-Vorbereitung hat Fußball-Zweitligist TSV 1860 München einen Sieg eingefahren. Die Münchner gewannen am Mittwoch beim Regionalligisten SV Heimstetten mit 3:0 (2:0). Die Tore für die "Löwen" erzielten Daniel Adlung (8. Minute), Guillermo Vallori (13.) und Marius Wolf (52.). Verteidiger Moritz Volz musste knapp zwei Wochen vor Beginn der Spielzeit einen Rückschlag hinnehmen und wurde mit einer Zerrung am rechten Hüftbeuger ausgewechselt.

Neuzugang Leonardo fuhr gar nicht erst mit nach Heimstetten (Ricardo Moniz: "Es ist eine private Sache, aber nichts Schlimmes"). Ohnehin wäre der Brasilianer noch nicht soweit gewesen, das Spiel zu absolvieren: " Gegen Leipzig schafft er es 100 Prozent auf die Bank, gegen Lautern hoffe ich, dass es reicht", sagte Moniz nach dem Spiel.  Auch der neue Innenverteidiger Gary Kagelmacher durfte noch nicht ran. "Gary ist noch weit weg."

Vor dem Saisonstart der Münchner zum Abschluss des ersten Spieltags am 4. August beim 1. FC Kaiserslautern stehen noch zwei weitere Testspiele für die Sechziger an. Am Samstag trifft das Team von Trainer Ricardo Moniz in Reit im Winkl auf den englischen Premier-League-Club Stoke City, am kommenden Dienstag wird noch eine Partie in Schwabmünchen gegen den Bayernligisten TSV 1863 Schwabmünchen absolviert.

 

9 Kommentare