Lob aus der Schweiz Hitzfeld traut FC Bayern Sieg der Champions League zu

Der Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld lobt den FC Bayern: Keine Mannschaft in Europa sei so stark besetzt, was die Breite des Kaders angehe.

 

Berlin – Der ehemalige Bundesliga- und jetzige Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld erwartet ein erfolgreiches Jahr 2013 für den deutschen Fußball. „Ich traue sowohl Borussia Dortmund als auch Bayern München den Sieg in der Champions League zu“, sagte der 63-Jährige der Nachrichtenagentur dpa.

Der deutsche Meister BVB habe „wieder so viel Kraft wie 1997, und die aktuelle Mannschaft kann sogar noch stärker werden als die damalige“, sagte Hitzfeld mit Rückblick auf die Titel in Champions League und Weltpokal. Was die Breite des Kaders angehe, sei europaweit seit dem Sommer sogar „keine Mannschaft so stark besetzt wie Bayern München“.

In der laufenden Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien rechnet Hitzfeld mit einem Durchmarsch der deutschen Nationalmannschaft und sieht auch für die von ihm betreute Schweiz beste Chancen. „Unser Start mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen war sehr wertvoll für uns“, sagte Hitzfeld. „Bei Deutschland zweifle ich keine Sekunde an der direkten Qualifikation. Die Mannschaft spielt einen hervorragenden Fußball, Joachim Löw ist ein hervorragender Trainer.“ Dem Bundestrainer fehlt nach Ansicht von Hitzfeld „nur eines: Er muss recht bald die Sehnsucht nach einem Titel von 82 Millionen Menschen und Hobby-Bundestrainern stillen.“

 

2 Kommentare