Live-Interview zur Lage in Ukraine Putin: Janukowitsch ist rechtmäßiger Präsident

Russlands Staatschef Wladimir Putin sieht keine Notwendigkeit für die Entsendung russischer Truppen in das Nachbarland. Den abgesetzten ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch bezeichnet er als den einzig legitimen Präsidenten.

 

Moskau – Wladimir Putin hat sich in einem Live-Interview in Moskau zur Lage in der Ukraine geäußert:  Er hat den abgesetzten ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch als den einzig legitimen Präsidenten der Ukraine bezeichnet. In der Ukraine habe sich "ein verfassungswidriger Umsturz und eine gewaltsame Machtergreifung" ereignet, sagte Putin am Dienstag in einem live übertragenen Fernsehinterview. Es waren seine ersten Äußerungen zu der anhaltenden Krise im Nachbarstaat.

Ungeachtet der schwierigen Lage in der Ukraine sieht Russlands Staatschef Wladimir Putin derzeit keine Notwendigkeit für die Entsendung russischer Truppen in das Nachbarland. Allerdings behalte sich Russland "alle Mittel" zum Schutz seiner Bürger in der Ukraine vor, sagte Putin am Dienstag in einem live übertragenen Fernsehinterview.

Putin hatte sich am Wochenende vom russischen Parlament grünes Licht für eine militärische Intervention in der Ukraine geben lassen.

 

6 Kommentare