Live im US-Fernsehen Krasser TV-Unfall: Moderator wirft Axt auf Musiker

Fernseh-Moderator Pete Hegseth von Fox News wirft live im TV eine Axt - und trifft einen Musiker. Foto: YouTube/Fox News

Im amerikanischen Frühstücksfernsehen hat sich ein drastischer Unfall ereignet: Ein Moderator wollte seine Künste im Axtwerfen demonstrieren, verfehlte das Ziel und traf stattdessen den Trommler einer im Hintergrund stehenden Band.

 

West Point - Die Band der legendären Militärakademie West Point spielte gerade anlässlich des 240. Geburtstags der US Army diverse Märsche, als nebendran ein Team des Fernsehsenders Fox über den Anlass berichtete. Kurz vor einer Werbeunterbrechung wollte Moderator Pete Hegseth noch einen nachfolgenden Beitrag über ein Timbersports-Event anmoderieren. Bei dieser Sportart werden unter anderem Baumstämme zersägt und Äxte auf eine Zielscheibe geworfen. Letzteres wollte Hegseth ebenfalls tun, verfehlte sein Ziel dabei jedoch deutlich.

Die Axt flog über die Zielscheibe hinaus und traf dahinter den Army-Trommler Jeff Prosperie. Im Video ist zu sehen, wie Prosperie von der Axt am Arm getroffen wird und nach hinten taumelt. Moderator Hegseth wendet sich erschreckt von der Szenerie ab, kann aber kurz darauf aufatmen: Wie durch ein Wunder ist Prosperie kaum etwas passiert.

Die doppelseitige Axt hatte den Trommler mit dem stumpfen Kopfende am Oberarm getroffen und lediglich beim Herunterfallen Richtung Boden einige leichte Schnittverletzungen am Unterarm und der Hand verursacht. Der Soldat Prosperie trug die Verletzung mit so viel Fassung, dass er einige Zeit später sogar noch wie geplant als Interviewpartner in der Fernsehsendung auftrat und über die Geschichte der Band sprach, ohne dabei auch nur eine Miene zu verziehen.

Den gesamten Unfall sehen Sie in diesem Video:

 

1 Kommentar