Linke Linke entscheidet über Bundespräsidentenkandidaten

Die Linke entscheidet heute in einer Spitzenrunde über die Nominierung eines eigenen Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl. Im Gespräch ist die 73-jährige Nazijägerin Beate Klarsfeld

 

Berlin - Es ist aber auch möglich, dass die Linke darauf verzichtet, dem Konsenskandidaten der anderen im Bundestag vertretenen Parteien, Joachim Gauck, eine Alternative entgegenzusetzen.

Die Linke stellt rund 10 Prozent der Wahlleute in der Bundesversammlung, die am 18. März das Staatsoberhaupt wählt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte die Partei trotzdem von der Suche nach einem überparteilichen Kandidaten ausgeschlossen. Den früheren Chef der Stasi-Unterlagenbehörde, Gauck, lehnt die Linke wegen seiner Positionen zu Hartz IV, zur Integrationspolitik und zum Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr ab.

 

0 Kommentare