Lichtenfels Bremsmanöver für Hasen missglückt

Hasen auf dem feld (Symbolbild) Foto: dpa

Ein teures Ei haben Hasen zwei Autofahrern in Lichtenfels ins Osternest gelegt: Zusammen rund 1000 Euro Schaden entstand den Autofahrern im Landkreis Lichtenfels durch zwei Wildunfälle am Karfreitag an ihren Autos.

 

Lichtenfels – Wie die Polizei am Karsamstag mitteilte, konnten die beiden Autofahrer nicht mehr rechtzeitig für den jeweiligen Hasen bremsen und fuhren die Tiere an. „Leider sind die Hasen gestorben“, sagte ein Polizeisprecher. „Allgemein passieren hier viele Wildunfälle.“ Dass aber ausgerecht an Ostern zwei „Osterhasen“ angefahren wurden und starben, sei besonders bedauerlich.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading