Leute Verona wirbt wieder: Die Rückkehr des „Blubb“

Verona Pooth kehrt wieder ins TV zurück Foto: dpa

HAMBURG - Verona Pooth rührt wieder im Kochtopf - nach mehreren Jahren Pause wirbt sie wieder für Tiefkühlspinat. Diesmal soll sie vor allem die lieben Kleinen vom gesunden Gemüse überzeugen.

 

Verona Pooth hat einen Werbe-Coup an Land gezogen: Sie unterschrieb einen neuen Vertrag mit dem Lebensmittelhersteller Iglo – ab Mitte Februar macht die 41-Jährige wieder Werbung für Rahmspinat. Schon zwischen 1999 und 2003 hatte es im TV regelmäßig „Blubb“ mit Verona gemacht, damals noch mit ihrem Geburtsnachnamen Feldbusch.

Der Ein-Jahres-Vertrag mit der Hamburger Tiefkühl-Marke dreht sich um „Veronas Spinatgeschichten“, die ab Monatsmitte bundesweit als Radiospots und Printkampagne laufen. TV-Spots soll es diesmal nicht geben.

Jetzt soll Verona vor allem Kinder auf den Spinat-Geschmack bringen – „Inzwischen ist Frau Pooth selbst Mutter. Daher lag es für uns nahe, sie wieder als Testimonial zu gewinnen“, erklärte Iglo-Deutschlandchefin Martina Sandrock den neuen Deal.

Deshalb trägt die Kampagne auch den Slogan „Kindergemüse ohne Meckern“. Verona Pooth hat damit auch Erfahrung, wie sie erzählt: „Bei uns zu Hause gibt’s auch Spinat in allen Variationen.“ Ihr Sohn Diego, 2003 geboren, liebe Spinat-Pfannkuchen, Ehemann Franjo stehe auf Schnitzel mit Spinat. (nz)

 

0 Kommentare