Leute Stars versteigern ihre Freizeit

Der Höchstbietenden darf zusammen mit Sigourney Weaver "Avatar" in einer privaten Vorführung sehen. Foto: dpa

NEW YORK - Zum "Tag der Erde", am 22. April werden die US-Promis wieder wohltätig. Wer genug Kohle hat, kann "Avatar" mit Sigourney Weaver anschauen oder eine Tennisstunde mit John McEnroe ersteigern.

 

Bühnenoutfits, Requisiten, private Gegenstände: Für den Guten Zweck haben Promis schon fast alles versteigert. Aber was am 22. April zum "Tag der Erde" im Auktionshaus Christies unter den Hammer kommt, ist neu: Die reichen Wohltäter versteigern etwas, woran es auch ihnen mangelt - ihre Freizeit. So will Sigourney Weaver dem Höchstbietenden in einer privatenFilmvorführung „Avatar“ zeigen, John McEnroe bietet eine Tennisstundein New York. Einen materiellen Gegenwert gibt es bei Vera Wang. DieDesignerin will mit dem Gewinner einen 10 000-Dollar-Einkaufsbummelin ihrer New Yorker Boutique machen.

Im Angebot sind auch ein Mittagessen mit David Duchovny („Akte X“)oder ein Central-Park-Spaziergang mit Candice Bergen („MurphyBrown“). Der Schauspieler Owen Wilson („Die Hochzeits-Crasher“) lädtins Studio ein und Cameron Diaz zur Premiere des neuen„Shrek“-Filmes. Beteiligt sind auch Leonardo DiCaprio, Harrison Ford,Tobey Maguire, Salma Hayek, Alec Baldwin, Brooke Shields und andere.Die Einnahmen sollen vier Umweltschutzorganisationen zu Gute kommen.

 

0 Kommentare