Leute Madonna schlägt die "Beatles" und Robbie Williams

Hat gut lachen: Madonna Foto: dpa

LONDON - Madonna hier, Madonna da, Madonna überall: Die amerikanische Popsängerin ist in Großbritannien die am meisten gespielte Musikerin des Jahrzehnts. Damit lässt sie die "einheimischen" Beatles und Robbie Williams hinter sich.

 

Madonna hat die Beatles überholt: Sie ist die ammeisten gespielte Musikerin des Jahrzehnts in Großbritannien, undverbannt damit die ewigen Spitzenreiter auf Platz zwei. Keine andereKünstlerin oder Band war zwischen 2000 und heute so oft im Radio,Fernsehen, in Pubs, Clubs und Geschäften zu hören, ergab eineUntersuchung der britischen Rechte-Verwertungsgesellschaft PPL füreinen Radiosender. Sie ist außerdem die einzige Frau unter denTop-Fünf der am Montag veröffentlichten Liste.

Robbie Williams schaffte es auf Platz drei und damit noch vorseine ehemalige Band Take That, die auf Platz fünf landete. Platzvier gehört der Band Queen. An sechster Stelle stehen die Sugababes,gefolgt von Elton John, Elvis Presley, Abba und Coldplay. Die RollingStones kommen erst auf Platz neunzehn.

dpa

 

0 Kommentare