Leute "Kid's Choice Awards" in den USA: Schleimattacke auf Katy Perry

Katy Perry wurde mit grünem Schleim übergossen Foto: AP

LOS ANGELES - Einmal im Jahr wählen die US-Teenies ihre Lieblingsstars. Für die Promis sind die "Kid's Choice Awards" ein Pflichttermin - obwohl eine Ekelattacke droht. Diesmal erwischte es Katy Perry.

 

Wen die US-Kids lieben, der schafft es auch an die Spitze der Film- und Musikcharts. Klar also, dass sich die Promis der Entertainment-Branche immer ganz viel Mühe geben, wenn einmal im Jahr bei den sogenannten "Kids' Choice Awards" Preise von einer jugendlichen Publikumsjury vergeben werden.

Diesmal etwa zeichneten die US-Teenager Schauspieler Taylor Lautner aus dem Vampirdrama "Twilight" als besten Schauspieler aus. Und wenn es nach den jungen Kinobesuchern ginge, dann würde der "Jacob" aus dem Filmreihe auch das Herz von Bella (Kristen Stewart) gewinnen und nicht der Vampir Edward (Robert Pattinson), dem die junge Frau eigentlich hinterherschmachtet - das Publikum wählte Jacob und Bella zum schönsten Film-Liebespaar. Wie immer gab es viele Comedy-Element bei der Preisverleihung fürs jugendliche Publikum, deren heimlicher Höhepunkt immer eine sogenannte Schleimattacke ist - ein angeblich nichts ahnender Star wird auf der Bühne überraschend mit Massen von grünem Schleim übergossen.

In diesem Jahr erwischte es Sängerin Katy Perry, die eigentlich gerade den Preis als "beste Schauspielerin" an den "Hannah Montana"-Star Miley Cyrus überreichen sollte. Die "I Kissed a Girl"-Sängerin verfolgte den Jungstar noch über die Bühne, doch Co-Moderator Jonah Hill griff sich Perry, bevor die die 17-Jährige in eine schleimige Umarmung nehmen konnte. Weitere "Kid's Choice Awards gingen an die Black Eyed Peas als beste Musikgruppe, Rapper Jay-Z wurde zum besten Sänger und Countrystar Taylor Swift zur besten Sängerin gekürt.

nz

 

0 Kommentare