Leute Hunziker freut sich auf Ramazotti bei "Wetten, dass ..?"

Auf der „Wetten, dass...?“-Couch: Thomas Gottschlak und Michelle Hunziker Foto: dpa

FRIEDRICHSHAFEN - Seit knapp einem Jahr sind sie geschieden, nun sehen sie sich bei "Wetten, dass ..?": Sänger Eros Ramazotti und Michelle Hunziker. Doch kein Problem, sagt die Moderatorin. "Ich freue mich sehr, dass er kommt." Generell freut sich Hunziker über vieles, was ihr an der Seite von Thomas Gottschalk dort widerfährt - vor allem Briefe von Fans.

 

Michelle Hunziker hat im deutschen Fernsehen ihren Platz gefunden. Die ZDF-Unterhaltungsshow «Wetten, dass..?» ist für die blonde Schweizerin zur Familie geworden. An diesem Samstag, 20.15 Uhr, moderiert sie zum vierten Mal in Folge an der Seite von Thomas Gottschalk (59). Und sie will dies auch künftig tun. Dem gemeinsamen Auftritt mit Ex-Ehemann Eros Ramazzotti (46) in der Sendung, die live aus Friedrichshafen am Bodensee kommt, sieht Hunziker mit großer Gelassenheit entgegen.

«Eros und ich haben ein sehr gutes Verhältnis und wir sehen uns regelmäßig», sagte Hunziker am Freitag der Deutschen Presse-Agentur dpa. «Ich freue mich sehr, dass er in die Sendung kommt. Es ist seit unserem letzten gemeinsamen Auftritt bei Thomas Gottschalk 1998 das erste Mal, dass wir beide in einer Sendung im deutschen Fernsehen zu sehen sind.» Es war damals Hunzikers erster Auftritt im deutschen Fernsehen. 1998 hatte das Paar geheiratet, seit 2002 lebt es getrennt. Vor zehn Monaten hatte es sich scheiden lassen.

"Ich fühle mich sehr wohl"

Hunziker, die am Sonntag 33 Jahre alt wird, hat seit ihrer «Wetten, dass..?»-Premiere vor knapp vier Monaten frischen Wind in den deutschen TV-Klassiker gebracht. «Michelle ist ein Schwergewicht in der Showbranche, deren Leichtigkeit mir große Freude bereitet», sagt Moderator Gottschalk. Er hoffe, dass Hunziker an Bord bleibe.

Auch Hunziker ist zufrieden. «Ich fühle mich sehr wohl in Deutschland und bei Wetten, dass ..?», sagt sie. «Ich bekomme viele Briefe, vor allem auch von Frauen und Kindern, die es toll finden, dass ich jetzt in Deutschland arbeite. Das ist das Schönste, was einem in meinem Job passieren kann. Und wenn Du keine Rivalin für die Mütter zu Hause bist, dürfen die Väter auch schauen.»

"Ich suche meine Outfits alle selber aus"

Akzente setzen will Hunziker mit ihrer Kleidung. «Ich suche meine Outfits alle selber aus und versuche, auch mit meiner Kleiderauswahl Abwechslung in die Sendung zu bringen», sagt sie. «Wir wollen die Leute schließlich unterhalten und das Outfit gehört auch dazu. Und zwischendurch darf es auch mal sexy sein.» Diese Aufgabe übernehme sie. «Wenn die Wette es aber erfordert, ziehe ich auch Gummistiefel oder ein Basketball-Outfit an, weil ich auch mitmachen will.»

Besonders erfolgreich ist die attraktive Entertainerin in Italien. Dort wird sie von ihren Anhängern geliebt. «Deutsche Fans sind generell zurückhaltender als Italiener, die sehr leidenschaftlich und physisch sind», sagt Hunziker. «Dafür sind deutsche Fans sehr konstant und begleiten mich über lange Zeit.» Einige von ihnen tauchten immer vor den Hotels auf, in denen sie während der Sendung wohne. «Das freut mich natürlich.»

Die Diskussion um die sinkenden Einschaltquoten bei «Wetten, dass..?» verfolgt Hunziker, will sich davon aber nicht verrückt machen lassen. «Natürlich ist die Quote wichtig, aber für uns ist entscheidend, eine gute Sendung zu machen.» Im Vergleich zu anderen Sendungen habe die ZDF-Show noch immer noch beste Zuschauerzahlen. Italien sei ihr Lebensmittelpunkt, sagt Hunziker, die mit Tochter Aurora (13) in Mailand lebt. Sie wolle aber weiterhin regelmäßig in Deutschland arbeiten. «Wenn sich Sachen anbieten, die mir gefallen, bin ich für alles offen», sagt sie. «Ich hätte zum Beispiel große Lust, mal einen Film in Deutschland zu drehen, da es hier tolle Produzenten gibt.» Konkrete Filmpläne habe sie aber noch nicht.

(Jürgen Ruf, dpa)

 

0 Kommentare