Leute Graeter: Cora Schumacher auf Solo-Tour

Cora Schumacher ist seit 2001 mir Ralf Schumacher verheiratet Foto: dpa

Rennfahrer Ralf fällt in letzter Zeit mit moderner Gestaltung seiner Ehe auf: Während er in Salzburg mit Freunden rastet, hastet seine Frau durch die Shopping-Centren. Graeter hat höchste Bedenken.

 

Die Zeiten ändern dich, so der Titel des Bushido-Films von Bernd Eichinger, der nächste Woche anläuft. Im österreichischen Haushalt von Schumacher II scheint dies auch der Fall zu sein. Vermehrt erkundet die attraktive Frau Cora – blond, männermordende Augen – von Salzburg aus die weite Welt. Häufig sind Düsseldorf und ganz besonders München das Zielgebiet.

In der weißblauen Metropole schlendert sie mit Wonne durch die feine Maximilianstraße und kennt sich auch in den Nebengassen aus, wo zum Beispiel die verlockende Modeadresse Philip Blaine präsent ist, die ihr sehr am Herzen liegt. In der Max-Street, in der Welt-Modehäuser und Weltuhren-Shops mit ihren exklusiven Auslagen zum Träumen anregen, kann es schon mal passieren, dass der blonden Amazone, die von Manager Willi Weber entdeckt wurde, schnell mal ein blitzendes Schmuckstück ins Auge fällt und Gatte Ralf, ein typischer Fall für Jetset-Liebe, ruckzuck 50000 Euro freimacht und Cora liebevoll ins Telefon haucht: „Hol’ es bitte für mich ab. Es ist unbeschreiblich schön“.

Der millionenschwere Ehemann Schumacher, den man auch als Rolex-Ralf kennt, bevorzugt dagegen vorerst noch das Salzburger Klima. Dort hat er sich ja vor Jahren wegen seinen Spezis Markus Friesacher und Michael Aufhauser niedergelassen.

Bei Michael, der auch mal zum Hofstaat des verstorbenen Thurn-und Taxis-Prinzen zählte, gefällt ihm die väterliche Art. Wegen der verschiedenen Himmelsrichtungen, die der schöne Rennfahrer und seine Gemahlin eingeschlagen haben, kann es schon mal passieren, dass die Geburtstage der beiden nicht gemeinsam gefeiert werden, wie das zuletzt der Fall war.

Cora hob bei „Rosi“ in Kitzbühel das Glas mit Freundinnen, Ralf trank in Aachen mit Freunden. Am meisten ist die blonde Amazone mit ihrer Freundin Katja Zickler auf Achse, die sich mit sportlichen Männern ebenso auskennt. Sie ist mit Star-Kicker Alexander Zickler verheiratet und hat mit ihm drei Kinder.

In den letzten Tagen suchten die beiden Damen auf ihrer prickelnden Solo-Tour den Münchner Scherenmann Ralph Bash in dessen Lockenwickler- Salon „BashClub“ in München heim, wo Stefan Reuter, Abi Ofarim und schöne weibliche Wesen wie Indira Weis und eine attraktive Opernsängerin namens Madrid eine kleine Party feierten.

Bei Friseuren lassen Frauen gern in ihre Seele blicken und machen die erstaunlichsten Geständnisse, weil 90 Prozent dieser Schönheitskünstler ungefährlich sind. Nur nicht Ralph und sein Partner Robi.

Der eine ist ein Terminator vom Schlag Mickey Rourke. Der andere, Ralph, gibt sich weit softer – aber die Damenwelt weiß, dass der eigenwillige Friseur gut gebaut ist. Mit den beiden harten Jungs von der Münchner Haarspalter-Front nahmen Cora und Katja einen Drink in deren „BashClub“ in der Maximilianstrasse. Sie bekamen leuchtende Augen, als sie den DJ sahen. Cora kennt ihn von Ibiza, sein Musikgeschmack faszinierte die Damen. Beide tanzten bis tief in die Nacht miteinander.

Alles verlief brav, geradezu ultra-brav. Man will doch keinen Patzer reinbringen und von sich reden machen. Konsequenzen daheim könnten im Ernstfall sehr viel Geld kosten – und das will man ja vermeiden. Cora ist ein kluges Mädchen. Und Katja eine weise Beraterin, die ebenso wie ihre Busenfreundin eine sehr moderne Ehegestaltung pflegt.

 

0 Kommentare