Leute Betrogen und belogen: die ahnungslosen Frauen

Betrogen und belogen: Sandra Bullock (2.v.l.) und Elin Nordegren (3.v.l.) Foto: AP

Sandra Bullock und Tiger Woods Frau Elin wurden von ihren Männern mehrmals betrogen — gemerkt haben sie es nicht. Wie ist das möglich, und vor allem: Was ist mit den Männern los?

 

Und die ganze Welt weiß Bescheid: Wenn die Partner berühmter Hollywoodstars, Sportler oder Sänger fremdgehen, ist die Demütigung besonders groß. Kaum vorstellbar, wie Sandra Bullock (45) sich jetzt fühlen muss. Nicht genug, dass ihr Noch-Ehemann und Gefühls-Rüpel Jesse James (40) sie mit elf Frauen betrog – diese Frauen äußern sich auch noch in aller Öffentlichkeit über Details: Seine Affäre, Tattoo-Model Michelle McGee verriet jetzt, Jesse habe es auf gemeinsame Schäferstündchen regelrecht angelegt. Für Bullock ein emotionaler Schlag ins Gesicht. „Er hat ihr Leben ruiniert!“, bringt es ein enger Freund der 45-Jährigen auf den Punkt. „Sie findet es peinlich, sich die Oscarrede anzusehen.“ Einen Monat bevor die schlüpfrigen Details publik wurden, hatte sich Bullock bei ihrer Oscarrede noch voller Liebe bei Jesse bedankt.

Die ganze Welt fragt sich nun: Warum betrügt ein Mann wie Jesse eine erfolgreiche, schöne Frau wie Sandra? „Wahrscheinlich war Jesse eifersüchtig auf Sandras Erfolg, und wollte wieder ein Macht-Gleichgewicht herstellen“, mutmaßt die Psychologin Anna Schoch. „So etwas ist dann eine unbewusste Racheaktion.“Sandra soll es tatsächlich nicht bemerkt haben, dass ihr Mann sie monatelang mit beinahe einem dutzend Frauen betrog. Schoch hält das für möglich: „Männer die fremdgehen sind meist besonders nett zu ihren Ehefrauen. So kommen diese gar nicht auf den Gedanken, ihren Partnern etwas „Böses“ zu unterstellen. Wenn es rauskommt, wollen die meisten Männer keine Trennung - denn sie lieben ihre Ehefrauen.“ Kaum vorstellbar dass Frauen ihre Ehe retten möchten, nachdem sie öffentlich durch ihre Gatten bloßgestellt wurden — oder doch?

Es kommt vor: Die schöne Elin Nordegren verzieh dem Golf-Profi Tiger Woods (35) vor kurzem seine zahlreichen Affären. Und auch die Ehefrau von Take-That-Schmusesänger Mark Owen will es jetzt nochmal mit ihm versuchen. Als Grund für ihre potenten wie lange latenten Ausflüge in fremde Betten nennen beide Männer ihre Sexsucht. Wahrheit oder schlechte Ausrede?

„Sexsucht gibt es tatsächlich!“, weiß Sexualtherapeutin Bettina von Schorlemer. „Aber die Sucht hat natürlich ganz viel mit Gelegenheiten zu tun. Prominente kriegen ja pausenlos Angebote.“ Gelegenheit macht also schnelle Liebe. Sind nur Männer davon betroffen? „Nein.“, sagt Schorlemer. „Die Sucht zuzugeben oder voll auszuleben bedeutet für Frauen nur die größere gesellschaftliche Katastrophe.“ Eine Katastrophe ist es auch herauszufinden, dass man monatelang betrogen wurde. Da stellt sich die Frage: Trennen oder verzeihen? „Wenn beide bereit sind, an ihre Beziehung zu arbeiten, kann die Ehe weiter funktionieren — zum Beispiel durch eine Paartherapie“, so Psychologin Schoch. Es sieht allerdings danach aus, als würde Bullock eher alleine einen Neuanfang wagen. Und sie wird diese Zeit überwinden. Schoch ist zuversichtlich: „Man sollte sich zwar Zeit geben, die Vorfälle zu betrauern. Aber viele stellen dann fest, wie viel sie durch den Neuanfang gewinnen können.“ Wir wünschen es Sandra!

jkö

 

0 Kommentare