Letzte Sendung mit Helene Fischer und Kati Witt Wetten, dass..?-Ende: Die meisten sagen "schade"

Letzte Gäste bei "Wetten, dass..?": Jan Josef Liefers, Markus Lanz, Helene Fischer, Ben Stiller, Elton, Katarina Witt (v.li.). Mehr Bilder der letzten Sendung in der Bilderstrecke. Foto: ZDF

"Schade" lautet der häufigste Kommentar nach dem Ende der letzten Ausgabe von "Wetten, dass..?" auf der Facebook-Seite der TV-Show. Und das, obwohl diese Sendung nicht ungewöhnlich war.

 

Nürnberg - Düsteres Ende für die Kult-Show "Wetten, dass..?": Zumindest rein optisch, denn unter den nahezu ausnahmslos dunkel gekleideten prominenten Gästen von Moderator Markus Lanz (45) waren diesmal nur zwei Frauen, die für Glamour hätten sorgen können: Ex-Eislauf-Königin Kati Witt (49) und Schlager-Star Helene Fischer (30, "Farbenspiel"). Sogar Letztere erschien entgegen ihrer sonstigen Leidenschaft für sexy Glitzerfummel im schwarzen Hosenanzug.

Stimmungstechnisch sorgten dafür die Comedy-Experten Otto (66) und Bully Herbig (46, "Der Schuh des Manitu"), der "zum erstem Mal nichts dabei" hatte und nur zum "Auf-Wiedersehen-Sagen" gekommen war, für so manchen Lacher. Bei ihrem Abschieds-Ständchen lebten sie sich dann vollends aus: "Arrivederci Lanz, das ist dein letzter Tanz..." Wie viel Seitenhieb in diesen Zeilen steckte, war Interpretationssache.

Sehen wollten diesen letzten Tanz in jedem Fall nur 9,27 Millionen Zuschauer, also 5 Millionen weniger als jenen von den Entertainmentgrößen Thomas Gottschalk (64) und Michelle Hunziker (37) im Jahr 2011. Daran konnte auch der überraschend ernste Star-Komiker Ben Stiller (49) nichts ändern. Der letzte Hollywood-Star auf der berühmten Couch wurde mit einem Fake-Interview, das Otto für Bully übersetzte, und dem obligatorischen Ami-sagt-sagt-ein deutsches-Wort auch verhältnismäßig wenig vorgeführt. Die kombinierte Kind-Hunde-Wette mit Kommentaren wie "leckt zart und lang" oder "wild" funktionierte dagegen erwartungsgemäß sehr gut.

Alles in allem lautet das Fazit der Facebook-User nahezu unisono: "Schade!" - Andere Kommentare waren konkreter: "NEIN, macht das Licht nicht aus, überlegt euch das doch noch einmal !!!", "Schade dass die neuzeitigen Medien 'Wetten Dass' tot geredet haben" oder "Ich hoffe, dass abgelutschte Sendungen wie das Supertalent und DSDS auch abgesetzt wird. Echt schade. Eine Ära geht zu Ende".

Eine Userin brachte die Geschichte der 33 Jahre alten Sendung samt der Rückkehr des in der Sendung verunglückten ehemaligen Wettkandidaten Samuel Koch (27, "Zwei Leben") so auf den Punkt: "Ein letztes Stück Fernsehgeschichte geht zu Ende. Hochachtung vor Samuel Koch! Danke Frank Elstner für diese Show, danke Thomas Gottschalk für die schönsten Momente, danke Markus Lanz, du warst besser wie alle sagten!"

Fakt ist aber auch, dass dem Mann, dem die Sendung ihr sensationell langes Überleben in der schnelllebigen Showbranche zu einem Großteil zu verdanken hat, ziemlich wenig Zeit gewidmet wurde: Bis auf ein paar Einspieler war Thomas Gottschalk in der Sendung nicht vertreten. "Schade!"

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading