Lesung in der Pasinger Fabrik Dieter Rupp liest Faust II

Alexander Fehling in der Rolle des Johann Wolfgang von Goethe bei Dreharbeiten des Kinofilms "Goethe!". Sein Werk "Faust II" wird in der Pasinger Fabrik gelesen. Foto: Jens Wolf, dpa

Dass Goethes Faust auch heute noch relevant ist, beweist Dieter Rupp bei seiner Lesung am Sonntag in der Pasinger Fabrik.

 

Pasing - Goethes Faust ist ein Theater-Spiel um die Versuchung des alten Adam Kadmon, der seine Weisheit verloren hat, und dem letzten vernichtenden Anschlag Lucifers ausgesetzt wird. Goethe hat vor 180 Jahren bereits das Kernproblem der heutigen, auf Papiergeld fußenden Welt-Finanz-Industrie analysiert und sagt uns wie alles endet: in Inflation, rapider Geldentwertung und Chaos. Bei seiner Lesung am Sonntag, 9. Februar, geht Dieter Rupp dem Werk auf den Grund.

Wolfgang Goethe war zu seiner Zeit „Finanzminister“ in Sachsen-Weimar-Eisenach und wusste was er schrieb, denn er sah die Zusammenhänge und warum die Schulden immer weiter wuchsen. Goethes Faust ist ein „Spaziergang“ durch alle Facetten der Transzendenz, der Illusion, der Realität und der Quanten-Materie. Faust wird am Ende durch Christus gerettet. Das Faust-Drama von Goethe bestätigt uns, dass der Mensch die eindeutige Ermächtigung hat ein Mit-Schöpfer der Welt und des Lebens zu sein.

Was? Lesung von Faust II

Wann? Sonntag, 9. Februar, 19 Uhr

Wo? Pasinger Fabrik, August-Exter-Straße 1

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading