Lesung im Hörsaal der Rechtsmedizin Josef Wilfling über das Seelenleben eines Mordermittlers

Josef Wilfling, Ex-Kommissar und Buchautor. Foto: Gregor Feindt

Josef Wilfling hat die Mörder von Walter Sedlmayr und Rudolph Moshammer zur Strecke gebracht und einige gefährliche Serientäter überführt. Am Freitag spricht er über das Leben als Ermittler.

 

Josef Wilfling zeigt in seinem neuesten Buch „Verderben, die Macht der Mörder“, dass die Folgen weit über die Tat hinausreichen. Jeder Mord zieht komplexe Folgen nach sich: das lebenslange Leid der Opferfamilie, die Stigmatisierung der Angehörigen des Täters.

Ganz offen schildert Wilfling Situationen, in denen auch er als routinierter Mordermittler an seine Grenzen kam, wie im Falle eines sadistischen Vergewaltigers und Mörders. Der Chef der Münchner Rechtsmedizin Matthias Graw und Josef Wilfling berichten gemeinsam von ihrer Arbeit.


Die Lesung im Sektionshörsaal der Rechtsmedizin beginnt um 19 Uhr in der Nußbaumstraße 26. Der Eintritt kostet 12 Euro. Buchung unter: www.münchnerblaulicht.de

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading