Leserbeitrag aus Sendling Wie schaut's denn hier aus?

Straßen- und Grünstreifenpflege: Fehlanzeige. Die Bilder zum Durchklicken. Foto: Thomas Hindelang

Seit Jahren wurde keine Reinigung mehr auf den Straßen und den Grünstreifen rund um die St. Heinrich Kirche durchgeführt, vermutet AZ-Leser Thomas Hindelang.

 

Sendling - Die Straßenreinigung und -pflege, die uns alle betrifft, hat, wie am vorliegenden Beispiel zu sehen ist, erschreckende Ausmaße angenommen.

Im Bereich der Katholischen Pfarrkirche St. Heinrich in der Scharnitzstraße im Viertel Sendling-Westpark (also unmittelbar am Mittleren Ring und nicht irgendwo in der Peripherie am Waldrand) wurde wohl schon längere Zeit (vermutlich über Jahre) keine Straßen- und Grünstreifenpflege mehr durchgeführt.

Zumindest liegt eine humusartige Schlammschicht in zentimeterdicke auf der Fahrbahn. Auch der Grünstreifen scheint ein natürlicher Komposthaufen in aller Öffentlichkeit zu sein.

Für die Kirchenbesucher und auch Anwohner drängt sich das Bild auf, die Stadt hat den Bereich wohl abgeschrieben und ihn der Selbstnaturierung preisgegeben.

Die beigefügten Bilder zeigen das Ausmaß an und stehen in einem totalen Kontrast zu der ansonsten schönen Alleestrasse und dem Kirchenumfeld.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading