Leserbeitrag aus der Maxvorstadt Ein Stück New Yorker Sommer...

Typisch für die Maxvorstadt: die vielen kleinen Cafés zum Drauensitzen, wie zum Beispiel hier in der Augustenstraße. Foto: AZ

AZ-Leserin Bianca Bauer schreibt hier über ihren Eindruck von der Maxvorstadt. Wenn sie dorthin zur Arbeit geht.

 

Maxvorstadt - Auf dem Weg in die Maxvorstadt bin ich immer wieder begeistert: Gerade im Sommer, wenn einem andere Fußgänger mit einem Eis entgegen kommen und vom Asphalt die Hitze aufsteigt, erinnert mich München dort immer ein Stück weit an den Sommer in New York, den ich während meines Studiums dort verbracht habe.

Ein bayerisches New York mit vielen Besonderheiten, versteht sich! Ich höre viele verschiedene Sprachen, die Einheimischen sind hilfsbereit und freundlich und das Flair ist einfach einmalig.

Wie erleben Sie Ihren Stadtteil? Welche Gegend mögen Sie besonders, und wo ist Ihrer Ansicht nach ein Schandfleck? Mailen Sie Ihren Beitrag an stadtviertel@abendzeitung.de. Hier könnnen Sie auch Fotos hochladen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading