Leserbeitrag aus Aubing "Vor vollendete Tatsachen gestellt"

An der Aubinger Staße 162 war früher das Hotel Pollinger. Foto: Google Street View (2008)

Zu der Anfrage, ob im ehemaligen Hotel Pollinger Asylbewerber untergebracht werden, schildert AZ-Leser Bernd Baldur Wetz als Nachbar seine Sicht der Dinge.

 

Aubing - Als unmittelbarer Nachbar habe ich bei der letzten Bezirksausschuss-Sitzung am 15. Mai nur nach der Nutzungsänderung im Hotel Pollinger gefragt. Aus dieser Anfrage ist dann der Bericht in einem Anzeigenblatt hervorgegangen.Der Bericht wurde so geschrieben, dass der Eindruck entstehen soll, alle Nachbarn sind gegen die untergebrachten Flüchtlinge.

Fakt ist vielmehr, dass hier ein Besitzerwechsel stattgefunden hat und ein neuer Pächter gefunden wurde. Der BA informierte am 24. Mai in einem Forum die Bevölkerung. In diesem Forum wurden nur die Anlieger an den Pranger gestellt und der neue Pächter in den höchsten Tönen gelobt.

Der neue Pächter Alexander Said El Naib, Inhaber der 2-rent group GmbH, der in München und Umgebung schon einige Boardinghäuser betreibt, kann die Sorgen der Anwohner nicht teilen.

Zusammenfassend: Die Anwohner wurden zu keiner Zeit informiert und vor vollendete Tatsachen gestellt. Die Anfrage nach Nutzungsänderung bei der BA-Sitzung endete mit Buhrufen gegen die Anlieger bei dem Forum.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading