Leopoldstraße Höhe Münchner Freiheit Auffahrunfall: Flüssiggas tritt aus!

Bei einem Auffahrunfall an der Münchner Freiheit sind drei Fahrzeuge beteiligt. Aus einem der Unfallwagen tritt Flüssiggas aus. Foto: Thomas Gaulke

An der Münchner Freiheit gibt es einen Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen. Aus einem tritt Flüssiggas aus dem Tank. Drei Spuren der Leopoldstraße müssen Richtung Süden für zwei Stunden gesperrt werden.

 

Schwabing - Am Donnerstag hat gegen 15.30 ein Auffahrunfall mit drei Betroffenen auf der Leopoldstraße in Höhe Münchner Freiheit für erhebliche Verkehrsprobleme gesorgt: Aus einem beteiligten Ford Fiesta lief Flüssiggas auf die Fahrbahn. Die Fahrerin stellte nach eigenen Angaben beim Aussteigen sofort starken Gasgeruch fest.

Laut Besitzer waren aus dem 45 Liter fassenden Tank circa 15 Liter ausgelaufen, 30 Liter Flüssiggas waren nach dem Zusammenstoß noch im Tank. Polizei und Feuerwehr sperrten die Unfallstelle in Höhe der Clemensstraße weiträumig ab, Richtung Süden waren drei Fahrspuren blockiert.

Die Feuerwehr stellte mit einem Rohr den Brandschutz sicher und dichtete das Leck provisorisch ab. Im Anschluß wurde der Ford auf ein Abschleppfahrzeug verladen und in Begleitung der Feuerwehr zur Kfz-Verwahrstelle nach Trudering transportiert. Die Absperrmaßnahmen konnten nach knapp zwei Stunden wieder aufgehoben werden.

 

1 Kommentar