Leerstand in Bestlage Schrannenhalle: Eataly öffnet am 26. November

Aktuell ist die Schranne ein Leerstand in Bestlage. Foto: dpa/az

Aktuell ist die Schranne ein Leerstand in Bestlage. Am 26. November soll es soweit sein: Das Eataly öffnet seine Tore.

 

München - Die unendliche Geschichte der Schrannenhalle geht weiter. Nach dem ersten Versuch (wir erinnern uns dunkel an Afterwork-Partys, Public-Viewing-Feste und genervte Nachbarn), wurde aus der Schrannen- eine Schicki-Halle. Käfer, das Tantris-Standl, Schampus-Bars und Schmankerl-Stände zogen ein, dazu die Milka-Welt im Keller.

Ein bunter Mix auf 3700 Quadratmetern. Das Konzept ging wieder nicht auf. Im Frühjahr mussten alle raus, Eigentümer Hans Hammer hatte einen neuen Deal mit der Gastro-Kette Eataly aus Turin gemacht.

Die große Leere in 1A-Lage - Kommt jetzt ein Primark?

Aktuell ist die Schranne ein Leerstand in Bestlage. Am 26. November geht es los: Mit Eataly zieht übrigens auch René Benkos Unternehmen Signa Retail ein. Signa Retail, die auch die Karstadt-Warenhäuser führt, wird sich mit Eataly zusammenschließen. Ein schlauer, Schachzug.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading