Torhüter steht im Kader Nach 245 Tagen Verletzungspause: Neuer im Pokalfinale dabei!

Wieder einsatzbereit: Manuel Neuer Foto: imago/MIS

Manuel Neuer steht im Kader für das DFB-Pokalfinale am Samstag – das gaben die Bayern am Freitag bekannt. Der 32-Jährige könnte somit erstmals nach 245 Tagen Verletzungspause wieder zum Einsatz kommen.

 

München -"Fit genug für einen Einsatz" – so lautet das Urteil von Ärzten und Trainerstab für Manuel Neuer. Wie der FC Bayern am Freitag bekanntgab, wird der Nationaltorwart nach 245 Tagen Verletzungspause im Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt erstmals wieder im Kader des FC Bayern stehen.

Arjen Robben fehlt im DFB-Pokalfinale

Allerdings wird Neuer wohl auf der Bank Platz nehmen müssen. Die Nummer eins im Finale soll Sven Ulreich sein, der damit sicherlich für seine herausragende Saisonleistung belohnt wird. Denn wenn Heynckes Neuer in den Kader nimmt, ist dies eigentlich ein Zeichen dafür, dass der wieder vollständig einsatzbereit ist.

Dass er damit eigentlich auch wieder seine Position als Stammtorhüter einnimmt, war Ulreich stets bewust. Nun darf er aber anscheinend noch ein letztes Highlight mitnehmen, bevor er wieder ins zweite Glied rückt.

Doch auch wenn Neuer endlich wieder an Bord ist, hat Jupp Heynckes vor dem Finale am Samstag Verletzungssorgen: So reiste Arjen Robben wegen Beschwerden an den Adduktoren nicht mit nach Berlin.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading