#lastnightinsweden Schweden: Netz macht Vorschläge, was passiert sein könnte

Das Netz zeigt US-Präsident Donald Trump, was wirklich letzte Nacht in Schweden passiert ist. Foto: AZ-Montage/Susan Walsh/dpa/twitter.com

Bei seinem Besuch in Florida hat Donald Trump, immerhin der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Andeutungen von Ausschreitungen in Schweden gemacht. Dort zeigt man sich überrascht - und macht Vorschläge, was wirklich passiert ist (oder sein könnte).

US-Präsident Donald Trump inszeniert sich gerne mal als starker Mann, der Probleme aus dem Weg räumt. Er möchte nicht, dass in seinem Land kriegsähnliche Zustände herrschen wie, sagen wir mal, in Schweden! Denn dort kam es, so hat es zumindest Trump noch im Gedächtnis, zu Ausschreitungen - natürlich durch Flüchtlinge, die das skandinavische Land aufgenommen hat.

In Schweden war die Überraschung nach der Rede des Präsidenten groß. Von Aufständen und Krawallen keine Spur!

Der US-Fernsehsender Fox News, den Trump als seine Quelle angab, scheint mehr zu wissen als die Bewohner des Landes selbst.

In Schweden hat man sich unterdesen auf Spurensuche begeben und allerlei tatsächliche und weniger reale Szenarien entworfen, was letzte Nacht in Schweden noch alles passiert sein könnte. Der Twitter-Hashtag "lastnightinsweden" liefert Vorschläge:

 

28 Kommentare