Las-Vegas-Show droht zu floppen "Vorverkauf ist ein Desaster" - Kein Comeback für Britney?

Britney Spears beim "iHeartRadio Music Festival" am Sonntag Foto: Powers Imagery/Invision/AP

Sensation oder Megaflop? US-Superstar Britney Spears exklusiv im "Planet Hollywood" von Las Vegas. Aber der Vorverkauf läuft nur schleppend.

 

USA - Die Ankündigung, dass Pop-Diva Britney Spears (31, "Work B**ch") die nächsten zwei Jahre exklusiv im "Planet Hollywood" von Las Vegas auftreten wird, schlug ein wie eine Bombe. Der Millionen-Deal sollte die Krönung ihres Comebacks sein, aber schon jetzt stocken die Ticketverkäufe: Nur wenige der ersten 16 Auftritte werden vor vollem Haus stattfinden: "Tatsächlich erreichte Britney bislang nur, dass drei der Shows ausverkauft sind, und viele betrachten das als ein Desaster", sagte ein Insider dem Promi-Portal "radaronline.com".

Unter den Veranstaltern macht sich Nervosität breit: "Nachdem Hunderttausende in die Promotion investiert wurden, haben sie schon erwartet, dass die ersten 16 ausverkauft sein würden", sagte die Quelle weiter. Man habe Besucheranstürme wie bei den Kolleginnen Shania Twain (46) und Céline Dion (45) erwartet: Deren erste Staffel an Las-Vegas-Shows war jeweils gänzlich ausverkauft. "Alles in allem sieht es nicht gut aus für Britney. Die Ticketverkäufe müssen in den Himmel schießen, sonst werden viele Investoren und Verantwortliche enttäuscht sein."

 

3 Kommentare