Zum Start in die Pokalfinalwoche des FC Bayern steht Manuel Neuer erstmals wieder eine komplette Einheit auf dem Trainingsplatz. Auch David Alaba und Mats Hummels sind dabei – sowie ein lange verletzter Hoffnungsträger.

München - Mit den lange verletzten Manuel Neuer und Kingsley Coman hat der FC Bayern die Vorbereitung auf das Pokalfinale in Berlin aufgenommen. Am Tag seiner Nominierung in den vorläufigen Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft absolvierte der 32-jährige Neuer erstmals nach seiner Verletzung wieder ein komplettes Mannschaftstraining beim deutschen Rekordmeister.

Bayern-Training: Auch Coman und Alaba bei Einheit dabei

Weiter am Comeback arbeitete Coman. Der Franzose, der wegen eines Syndesmosebandrisses seit Februar ausfällt, war nach Vereinsangaben ebenso bei der gesamten Einheit dabei wie der zuletzt angeschlagene David Alaba. Am Samstag will der FC Bayern im Finale gegen Eintracht Frankfurt das Double aus Meisterschaft und Pokal perfekt machen.

Drei Tage nach dem 1:4 gegen den VfB Stuttgart versammelte Trainer Jupp Heynckes seine Mannschaft für knapp eineinhalb Stunden auf dem Trainingsplatz. "Sehr gut, Männer", lautete das Fazit des Bayern-Coachs auf dem Weg in die Kabine.

Mats Hummels ist fit fürs Pokalfinale

Auch der zuletzt angeschlagene Mats Hummels war bei der Einheit auf dem Platz dabei. Der Innenverteidiger hatte sich gegen den VfB eine Blessur am Fuß zugezogen, aber schnell Entwarnung gegeben. Auf einem Nebenplatz drehten Juan Bernat, Arjen Robben und Jérôme Boateng ihre Runden. Neben dem langzeitverletzten Arturo Vidal fehlten lediglich Corentin Tolisso (individuelle Trainingssteuerung im Leistungszentrum) und Rafinha (leichte Sprunggelenkprobleme), die beide aber am Mittwoch wieder auflaufen sollen. Rafinha unterzeichnete am Dienstag seinen neuen Vertrag bis ins Jahr 2019.

Hummels und Boateng zählen ebenso wie Joshua Kimmich, Niklas Süle, Thomas Müller und Sebastian Rudy zum vorläufigen WM-Kader von Bundestrainer Joachim Löw. Auch Neuer ist dabei, der sich weiteren Härtetests im Trainingslager in Südtirol vom 23. Mai an unterzieht. Der Nationalmannschaftskapitän hat nach seinem dritten Bruch im linken Mittelfuß seit September 2017 nicht mehr gespielt. Zuletzt absolvierte er Teile des Mannschaftstrainings.

Zusatzinhalte
Öffnen Sie bitten den Artikel auf unserer Website, um diesen Inhalt anzusehen.
Zur mobilen Website
Weitere News zum FC Bayern finden Sie hier