Lange Haftstrafe Schlafende Ehefrau mit kochendem Wasser übergossen - Urteil ist da

Ein 24-Jähriger muss ins Gefängnis, weil er seine Ehefrau mit heißem Wasser übergoss. Foto: Lennartz/Fotolia

Ein 24-jähriger Mann wurde wegen gefährlicher und schwerer Körperverletzung zu acht Jahren Haft verurteilt. Er hatte seine schlafende Ehefrau mit kochend heißem Wasser übergossen.

Mainz - Ein Mann muss für acht Jahre ins Gefängnis, nachdem er seine schlafende Ehefrau mit kochend heißem Wasser übergossen hat.

Das Landgericht Mainz verurteilte den 24-Jährigen am Mittwoch wegen gefährlicher und schwerer Körperverletzung. Der Mann hatte vor Gericht gesagt, er habe seine Frau verunstalten wollen. Als Motiv gab er Eifersucht an. Die Frau überlebte.

Beide waren zum Zeitpunkt der Tat in einer Flüchtlingsunterkunft in Mainz untergebracht. Die Staatsanwaltschaft hatte neuneinhalb Jahre Haft wegen versuchten Mordes gefordert. Der Verteidiger hatte ein geringeres Strafmaß verlangt.

 

11 Kommentare