Lange gemeinsame Vergangenheit Früher als erlaubt: Haben Kim und Kanye ihre Ex-Partner betrogen?

Zwei, die sich gefunden haben: Kanye und Kim Foto: Evan Agostini/Invision/AP

Offiziell ist das ominpräsente Pärchen Kim Kardashian und Kanye West erst seit zwei Jahren zusammen. Neuesten Gerüchten zufolge begann die Love-Story der beiden aber schon um einiges früher: Auch während ihrer Beziehung zu Reggie Bush habe Kardashian schon mindestens ein Auge auf ihren Kanye geworfen gehabt, heißt es.

 

New York – Bereits vor fünf Jahren hatte Kim Kardashian (33, "Keeping up with the Kardashians") offenbar ein Auge auf ihren Verlobten Kanye West (36, "My Beautiful Dark Twisted Fantasy") geworfen. Und das, obwohl die beiden erst seit zwei Jahren offiziell ein Pärchen sind. Pikant: Noch während ihrer Beziehung zu Reggie Bush (29) soll die 33-Jährige versucht haben, mit West angebandeln. Das berichtete jetzt die Webseite "Radar Online".

"Kim hat einige Male versucht, eine Affäre mit Kanye zu beginnen, und Reggie machte aus diesem Grunde sogar Schluss", soll ein nicht namentlich genannter Informant zu Protokoll gegeben haben: "Sogar Kim selbst gibt zu, dass sie noch während ihrer Liebesbeziehung mit Reggie besessen von Kanye war, weil sie ihn auf eine Art schick und aufregend fand, die Reggie einfach nicht verkörperte."

West war damals im Übrigen mit Amber Rose (30) liiert. Die Sängerin sagte nach ihrer Trennung 2012, dass Kim einer der Gründe sei, warum sie und der Rapper nicht mehr zusammen seien. Die Gerüchteküche brodelte in dieser Angelegenheit auch vergangenes Jahr kräftig. Damals angeheizt durch Myla Sinanaj (27). Sie behauptete, dass der Rapper noch während seiner Liaison mit Rose eines Abends mysteriöserweise in Kardashians Suite eines Hotels, in dem Sinanaj zu jener Zeit arbeitete, verschwunden sei.

 

0 Kommentare