Landwirt aus Aubing schlägt Alarm Brutaler Tierquäler verletzt Kühe am Unterleib

Ein brutaler Tierquäler in Aubing hat bereits mehrere Rinder verletzt. Jedes Mal sucht er sich weibliche Tiere aus. Jetzt gibt es erste Bilder von dem Mann am Tatort. Die Polizei sucht nach Zeugen. 

 

Aubing - Seit Sommer vergangenen Jahres verletzt ein Mann in Aubing auf grausame und brutale Art und Weise Rinder. Jedes Mal sucht er sich weibliche Tiere aus. Und jedesmal quält er sie am Unterleib. Drei Kühe verendeten bereits oder mussten notgeschlachtet werden.

Jetzt gibt es offenbar Bilder vom Täter. Um ihm auf die Schliche zu kommen, hat der betroffene Landwirt eine Videokamera installiert. Das Video zeigt einen Mann in kurzärmliger Kleidung, statt fester Schuhe trägt er nur Schlappen.

Bislang konnte die Polizei den Täter nicht identifizieren. Sie sucht daher Zeugen, denen so ein Mann in Aubing aufgefallen ist.

Hinweise an: Tel. 089/2910-0

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading