Landshut Mann mit 4,75 Promille schläft auf Bahnhofstoilette

Mit einem lebensgefährlich hohen Promillewert wurde ein 51-Jähriger in einer Bahnhofstoilette in Landshut aufgefunden. Er muss mehrere Flaschen Schnaps getrunken haben.

 

Landshut – Ein stark betrunkener Mann ist von einer Toilette im Landshuter Bahnhof gerettet worden. Ein Bahnmitarbeiter hatte die Bundespolizei verständigt, weil auf dem Klo ein bewusstloser Mann sei. Die Beamten bemerkten dann starken Alkoholgeruch und fanden mehrere leere Schnapsflaschen, teilte die Bundespolizei am Freitag mit.

Hinter einer verschlossenen Tür entdeckten sie schließlich einen 51-Jährigen, der seinen Rausch ausschlief. Erst mit kräftigem Schütteln konnte der Mann geweckt werden. Er hatte einen Alkoholwert von 4,75 Promille und wurde ins Krankenhaus gebracht.

 

0 Kommentare