Landshut Am Hauptbahnhof: Streithansl schubst Mann ins Gleisbett

Am Hauptbahnhof Landshut stieß ein 31-Jähriger, in Folge eines Streits, sein 46-jähriges Gegenüber auf die Gleise. Foto: LZ-Archiv

Zwei Männer geraten aneinander. Am Hauptbahnhof eskaliert das Ganze – und hätte deutlich schlimmer enden können.

 

Das hätte auch böse ausgehen können. Nach einer hitzigen Streiterei am Hauptbahnhof in Landshut fiel ein 46-jähriger Mann ins Gleisbett. Zwischen ihm und einem 31-jährigen Zugreisenden hatte sich am Donnerstagabend im Bereich der Gleise 5 und 6 ein hitziger Streit entfacht.

Beide Männer waren augenscheinlich stark alkoholisiert.

Laut Zeugenaussagen bedrohte der 31-Jährige den Mann unter anderem mit einer Bierflasche. Im Verlauf der Streitigkeiten schubste der Jüngere den 46-Jährigen unvermittelt ins angrenzende Gleisbett. Mithilfe anderer Reisender konnte der leichtverletzte Mann anschließend wieder den Gefahrenbereich verlassen.

Der 31-Jährige stieg anschließend in einen Zug in Richtung Freising, wo er von der Polizei aufgegriffen wurde. Laut Timo Schüller, Pressesprecher der Bundespolizei Passau, habe sich der Streit schon länger angebahnt. "Außenstehende Reisende haben schon versucht, sie zu trennen", berichtet Schüller, das hat aber nicht funktioniert."

Da der genaue Tatablauf sowie der Grund für die Auseinandersetzung der beiden Männer noch nicht eindeutig geklärt sind, bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer  0871-9637650 (Landshut) oder 0851-7563500 (Passau).

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading