Landsberger Straße Sex auf Münchner Parkplatz: Prostituierte erst 15!

Prostitution im Rotlichtviertel (Symbolbild) Foto: dpa/AP

Auf der Landsberger Straße bieten sich zwei Prostituierte den Männern an. Daraufhin haben sie Sex mitten auf dem Parkplatz. Eine der Frauen ist ein junges Mädchen (15).

 

München - Die beiden blutjungen Kolleginnen waren den Liebesdamen in der Landsberger Straße ein Dorn im Auge. Als die Ladys ihre Freier dann auch noch gleich auf dem Parkplatz in der Anbahnungszone „bedienten“, platzte ihnen endgültig der Kragen. Sie ließen die unliebsame Konkurrenz von der Polizei aus dem Verkehr ziehen.

Die Sitten auf dem Münchner Straßenstrich sind rau. Deshalb fackelten die Liebesdamen am Samstagabend nicht lange, als sie beobachteten, wie ein Zuhälter aus Fürstenfeldbruck und seine Mädchen (eine ist erst 15) ihnen das Geschäft vermiesten.

Die beiden Rumäninnen verwöhnten die Freier gleich an Ort und Stelle. Ein klarer Verstoß gegen die Rotlichtregeln an der Landsberger Straße.

Die Prostituierten verständigten die Polizei. Als die Beamten die beiden Rumäninnen aus Craiova kontrollierten, kam raus, dass die jüngere erst 15 Jahre alt ist. Sie gehe freiwillig auf den Strich, behauptete die Schülerin. In Deutschland ist das nicht erlaubt. Sie wurde dem Jugendamt übergeben.

 

8 Kommentare