Landkreis Dillingen Ordensschwester stirbt bei Brand in Kloster

Bei einem Brand des Klosters Maria Medingen im schwäbischen Mödingen ist eine Franziskanerin ums Leben gekommen. Foto: Karle3/Wikipedia

Bei einem Brand im schwäbischen Kloster Maria Medingen (Landkreis Dillingen an der Donau) ist eine 78-Jährige ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurden in der Nacht zum Montag zwei weitere Klosterschwestern verletzt.

 

Mödingen - An dem historischen Gebäude entstand ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden von rund einer Million Euro. Das Feuer brach aus bislang ungeklärter Ursache in der Sakristei der Klosterkirche Maria Medingen aus. Spekulationen, wonach eine Kerze den Brand ausgelöst haben soll, konnten bislang nicht verifiziert werden.

Die Ordensschwestern wohnen in einem angrenzenden Gebäude, in dem sich schnell dichter Rauch entwickelte. Das Opfer wurde von der Feuerwehr leblos in einem Gang im zweiten Stock aufgefunden und konnte auch trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsversuche nicht mehr gerettet werden.

Die Kirche wurde im 18. Jahrhundert vom Rokoko-Baumeister Dominikus Zimmermann gebaut. Heute wohnen rund 30 Dillinger Franziskanerinnen in dem Kloster. Der Schaden an dem Gebäude wird auf rund eine Million Euro geschätzt.

 

0 Kommentare