Landgericht München Prozess: Vater missbraucht seine schlafende Tochter (3)

Seit Oktober in Untersuchungshaft: Peter F. (55) wird in den Gerichtssaal geführt. Foto: jot

Die Anklage wirft dem Mann vor, seine Tochter missbraucht und danach auch noch Fotos seiner Tat gemacht zu haben. Der Angeklagte ist weitgehend geständig.

 

München - Das kleine Mädchen schlief tief und fest und merkte nicht, was sein Vater mit ihm anstellte. Der 55-jährige Peter F. (Name geändert) sitzt seit Donnerstag auf der Anklagebank des Landgerichts. Der Vorwurf: schwerer sexueller Missbrauch von Kindern, Herstellen kinderpornografischer Schriften sowie Besitz und Sich-Verschaffen von weiteren Kinderpornos.

Die erste Tat geschah zwischen 2011 und 2015, genauer konnten die Ermittler den Tatzeitraum nicht eingrenzen. Sie vermuten aber, dass das Opfer etwa drei Jahre alt war, als sich der Vater im Schlafzimmer der kleinen Petra auf ihr Bett setzte und das schlafende Kind missbrauchte. Von dem Missbrauch hat er demnach auch Fotos gemacht.

Prozess um Missbrauch der Tochter: Angeklagter geständig

Peter F. gibt die Vorwürfe der Anklage zu. Mit einer Ausnahme: Dass er ein Baby-Foto der kleinen Petra anderen Pädophilen im Internet zur Verfügung gestellt habe, stimme nicht.

Der Prozess dauert an.

 

17 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading