Länderspielplan im Fokus der Kritik Hoeneß: "Das ist ein Witz"

Nach Karl-Heinz Rummenigge hat nun auch Uli Hoeneß die Ansetzungen der FIFA kritisiert

 

MÜNCHEN FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat den Länderspielplan des Fußball-Weltverbandes FIFA kritisiert. „Es ist ein Witz, dass wir jetzt schon Mitte September haben und gerade erst zwei Bundesligaspieltage absolviert sind, dafür aber schon drei Länderspiele. Das ist lächerlich“, sagte Hoeneß dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD. Der Länderspielplan hatte in der Vergangenheit immer wieder einmal für Unmut gesorgt. Nicht nur Münchens Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hatte sich kritisch darüber geäußert. Auch zwischen der Deutschen Fußball Liga (DFL) und dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) hatte es schon unterschiedliche Auffassungen gegeben.

 

7 Kommentare