Ladenbesitzer verzweifelt Lieferung nur an bestimmten Tagen?

Geschäftsinhaber in der Heideckstraße haben ein Problem: Es gibt keine ausgeschilderten Ladezonen und sie können nur ihr Geschäft beliefern, wenn die Polizei ein Auge zudrückt...

 

Neuhausen - Kleine Geschäfte reihen sich in der Heideckstraße aneinander: Ein Obst- und Gemüsehändler mit Waren vom Bodensee, ein Bäckerei, eine Metzgerei und auch ein großer Supermarkt ist dort in der Nähe. Die Waren werden mehrmals die Woche an verschiedenen Tagen geliefert, allerdings haben alle Geschäfte ein Problem: Es gibt keine Ladezonen.

Einzige Ausnahme ist der Supermarkt. Jedoch würden auch die großen Lastwägen oft in der Verbotszone stehe und dort ihre Waren ausladen. Und nur weil die Polizei immer ein Auge zudrückt, hätte es in den vergangenen Jahren funktioniert. Das Problem: Jetzt gebe es neue Anwohner, die sich massiv über die Warenlieferung beschweren. Geschäftsinhaber haben sich jetzt an den Bezirksausschuss (BA) gewandt.

Nach einer Ortsbegehung schlägt der BA vor, die Ladezoneneinfahrt für den Supermarkt mit einer Zick-Zack-Linie zu verdeutlichen, damit künftig die Lastwagen dort die Waren ausliefern. Vor den Geschäften in der Heideckstraße 14 bis 20 schlägt der BA eine zeitlich befriste Ladezone für bestimmte Wochentage und bestimmte Uhrzeiten an. Die Vorschläge wurden jetzt an das Kreisverwaltungsreferat geschickt.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading