Lach & Schieß Märchen für Erwachsene

Der Wiener Kabarettist Severin Groebner. Foto: Veranstalter

Er rege sich nicht gerne auf, „aber oft“, gesteht Severin Groebner. Ergebnis dieser häufigen Erregung ist das böse Märchen „Vom kleinen Mann, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gschissen hat“.

 

Nicht zufällig erinnert dieser Titel an den Kinderbuch-Klassiker „Vom Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“. In beiden Fällen handelt es sich um ein Stationendrama auf der Suche nach Erkenntnis. Alles beginnt im eingangs besungenen Stadtpark, in dem der Wahl-Frankfurter trotz seiner Wiener Sprachfärbung keine Tauben vergiftet, sondern der ihm Zuflucht bietet vor den Zumutungen des Alltags. Der Träger des Österreichischen Kabarettpreises 2013 wirft sich in seinem neuen Solo kopfüber in die Gesellschaft und fragt sich: Was soll das? Wer war das? Und was fällt dem eigentlich ein?

Lach & Schieß, Ursulastraße, 20 Uhr, Eintritt: 22 Euro

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading