La Cantina International Allrounder vom Ägypter

Der Restaurantbereich: Die Dekoration bringt den orientalischen Touch, kulinarisch ist weltweite Hausmannskost von Pizza bis Tapas angesagt. Foto: Gregor Feindt

Sendling hat eine neue Anlaufstelle vom Frühstück bis zum Feierabend: Das „La Cantina International“ in der Plinganserstraße

 

La Cantina International“, das klingt nach einem Italiener, der sich weltmännisch gibt. Hinter dem neuen Laden in Sendling steckt aber kein Italiener, sondern Sharif Gharib – der ägyptische Koch und Hotelkaufmann mischt seit 18 Jahren in der Münchner Gastro-Szene mit.

Zuletzt hat er die „Buddha Lounge“ in Tutzing geführt, eine gut besuchte Tapas-Bar, die Ende Februar von Unbekannten verwüstet wurde (AZ berichtete). „Die Vorfälle haben der Eröffnung hier natürlich geschadet“, sagt Gharib. Erst mal musste er sich mit dem Ärger in Tutzing herumschlagen, seine Cantina vorübergehend schließen – und gerade, als er sie eröffnet hatte, machte ihm ein Wasserschaden erneut einen Strich durch die Rechnung.

Jetzt aber geht es richtig los: „Es soll ein Ort werden, wo man sich trifft, daher der Name ‚Cantina’“, sagt Gharib. „Und ‚international’, weil wir vom Essen her alles bieten – Holzofenpizza wie Tapas, Grillplatte und Pasta. Zum Teil mit orientalischem Touch: Wir machen etwa keine klassische Bolognese, wir servieren Hackfleischbällchen zur Pasta.“ Für die Würze sorgt Koch Pedro aus der Karibik.

Morgens gibt’s Frühstück, drei Lunchgerichte am Mittag (Menü 6,90 bis 7,50 Euro), abends Essen à la carte (ab 7,90). Für orientalisches Feeling sorgen freitags Bauchtänzerinnen, DJs legen am Wochenende auf. Es darf getanzt, geraucht (Shisha), und getrunken werden. Wem nach elf Uhr abends der Magen knurrt, der bedient sich an der Tapas-Bar.

Dass sich Sharif Gharib mit dem spanischen Fingerfood auskennt, hat er in Tutzing bewiesen. „Ich hatte eine treue Fangemeinde. Manche kamen mittags und abends zum Essen.“

Von außen schaut das Lokal aus wie eine bayerische Wirtschaft, mit Paulaner-Brauereischild an der geduckten Sandsteinfassade. Drinnen in der Lounge laden die Sitzkissen zum Reinkuscheln ein, die Wasserpfeifen stehen am Fenster und auch der schwere, rote Vorhangstoff zeigt, dass Besitzer Sharif Gharib es gern orientalisch mag. Gemixt mit Moderne: Ein Flachbildschirm hängt an der Wand, moderne Loungebeats wabern durch den Raum und über der Bar wechselt das Licht effekthascherisch die Farbe.

Das Lokal unterteilt sich in verschiedene Räume: das Restaurant, eine loungige Ledersitz-Ecke, die Bar. Draußen wartet auf der beheizten Terrasse ein Zelt mit Liegestühlen und Wasserpfeifen zum Abhängen und Chillen. „Im Sommer möchte ich hier draußen auch Kochevents veranstalten“, sagt Gharib. „Wenn alles fertig ist, soll es ,die’ Eventlocation in Sendling werden.“

Der Mann, an dessen schmächtiger Statur man sieht, dass er mal Tänzer war, hat noch viele Träume. Fürs Erste macht Gharib als Gastronom in München weiter. Egal, was passiert ist. 


Plinganserstraße 11, Mo. bis Do. 10 – 2 Uhr, Fr./Sa. 10 – 4 Uhr, So. 10 – 24 Uhr, 74747147, lacantina-international.de

 

0 Kommentare