Kurz vor der Oscar-Verleihung Independent Spirit Awards: "12 Years a Slave" ist der große Gewinner

Spirit-Award-Gewinnerin Lupita Nyong'o mit Brad Pitt Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Kurz vor den Oscars wurden in Santa Monica noch die Independent Spirit Awards verliehen. Großer Gewinner war der Film "12 Years a Slave" mit fünf Auszeichnungen.

 

Los Angeles – Der Film "12 Years a Slave" war mit fünf Auszeichnungen der große Gewinner der Independent Spirit Awards, wie das US-Branchenblatt "The Hollywood Reporter" berichtet. Das Drama wurde in Santa Monica als bester Film ausgezeichnet, Steve McQueen gewann zudem den Preis als bester Regisseur, die Trophäe für die beste Nebendarstellerin ging an Lupita Nyong'o, die für das beste Drehbuch an John Ridley und die Auszeichnung beste Kamerafühurng ging an Sean Bobbit. Der Film ist für neun Oscars nominiert.

Der Streifen "Dallas Buyers Club" holte sich die Preise in den Kategorien bester Hauptdarsteller (Matthew McConaughey) und die beste männliche Nebenrolle (Jared Leto). Als beste Hauptdarstellerin wurde Cate Blanchett ("Paradise Road") für ihre Rolle in "Blue Jasmine" ausgezeichnet.

Bei den Spirit Awards, die jährlich einen Tag vor den Oscars vergeben werden, werden nur Filme berücksichtigt, die nicht mehr als 20 Millionen Dollar gekostet haben.

 

0 Kommentare