Überfall auf der Reichenbachbrücke Kurios: Gescheiterter Räuber hüpft in Isar - Polizei sucht Opfer

, aktualisiert am 14.11.2018 - 08:52 Uhr
Auf dieser Bank neben der Isar ruhte sich der Räuber aus, bis die Polizei ihn aufgriff. Foto: Daniel von Loeper

Kurioser Fahndungsaufruf der Polizei: Am Dienstagmorgen fischen Beamte einen durchnässten Handtaschenräuber aus der Isar, vom Opfer fehlt jede Spur. Die Beamten sind weiter auf der Suche nach der Frau, auch einen Tag später gibt es noch keine neuen Hinweise.

 

Isarvorstadt - So stellt sich gewiss kein Handtaschendieb seinen Raubzug vor: Erst holt sich das "Opfer" das Diebesgut zurück, dann sieht der Räuber nur noch eine Fluchtmöglichkeit: durch die Isar. Am anderen Ufer wartet auch noch die Polizei.

Und so kam es zu dem ungewöhnlichen Polizeieinsatz: Am Dienstag, kurz nach 8 Uhr, hört eine Anwohnerin aus der Eduard-Schmid-Straße einen Schrei. Sie schaut aus dem Fenster, sieht auf der Straße eine junge Frau neben ihrem silbernen Fahrrad auf dem Asphalt liegen. Ist sie gestürzt? Oder wurde sie zu Boden gerissen? Die Zeugin verständigt die Polizei. Ein Mann rennt davon, er hat die Handtasche der jungen Frau gestohlen.

Doch die Bestohlene will den Täter nicht ungeschoren davonkommen lassen. Sie schwingt sich auf ihr Fahrrad, radelt dem Mann hinterher. An der Reichenbachbrücke kann sie ihm ihre Tasche wieder entreißen. Andere Passanten werden zu Zeugen des Geschehens, der Räuber nimmt die Beine in die Hand, sprintet hinunter zur Isar. Schließlich geht er ins kalte Wasser, watet und schwimmt ans andere Ufer.

Dort angekommen muss sich der verhinderte Räuber, klitschnass und frierend, erst einmal ausruhen. Er setzt sich auf eine Bank. Doch dort schnappt sich die Polizei den 25-Jährigen. "Jetzt haben wir die ungewöhnliche Situation, dass wir einen durchnässten Täter im Polizeigewahrsam haben, uns allerdings die Geschädigte fehlt", sagte Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins. Sind Sie die Unerschrockene? Bitte melden!

Weiter keine Spur - Wer ist das Überfall-Opfer?

Bis Mittwochmorgen hat sich die resolute Handtaschen-Besitzerin nicht bei den Ermittlern gemeldet. Die Polizei bittet weiter dringend um Zeugenhinweise und hat deswegen den Fahndungsaufruf nochmals erneuert!

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading