Kurdisches Newroz-Fest Die Grünen wollen wissen: Hat die Polizei interveniert?

Bei der Demonstration am Stachus tanzten und sangen die Kurden gegen das Verbot ihres Festes an. Foto: Petra Schramek

Wegen des Protests gegen das Verbot des kurdischen Neujahrsfests in einer Münchner Halle haben die Grünen nun eine Anfrage an die Stadt gestellt.

Alstadt - Am Sonntag protestierten etwa 600 Kurden auf dem Stachus, weil sie ihr traditionelles Neujahrs- und Frühlingsfest nicht wie geplant feiern dürfen. Sie beschludigten die Polizei. Im Stadtrat gab es zu der Aktion in der Altstadt nun einen Anfrage. Gülseren Demirel von den Grünen will wissen: "Welche Rolle spielten die Behörden bei der Absage der Newroz - Feier 2014?"

Dabei geht sie darauf ein, dass das Fest verboten worden sei, weil die Polizei bei dem Betreiber der Halle interveniert haben soll. Die Stadt soll nun klären, welchen Zweck der Anruf der Polizei beim Hallenbetreiber hatte, und ob die Polizei einfluss auf die Kündigung des Mietvertrags genommen hat. Zudem will sie wissen: "Hat das Kreisverwaltungsreferat die Newroz -Feier im Arena Kongress Center für unzulässig erklärt? Wenn ja, warum?"

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading