Kunstfestival der Münchner Schulen Kreative Kunst aus dem Klassenzimmer

Zeichnungen, Skulpturen und futuristische Bilder: In der Pasinger Fabrik werden Kunstwerke von Münchner Schülern gezeigt.

Pasing - Das Referat für Bildung und Sport präsentiert vom 2. April bis einschließlich 27. April zum vierten Mal das „Kunstfestival Münchner Schulen“. Im zweijährigen Rhythmus werden ausgewählte Werke von Schülern aus dem Kunstunterricht der Öffentlichkeit gezeigt.

Unter dem Motto „Kunst bewegt Schule“ haben die jungen Künstler aus mehr als 30 Münchner Schulen – von der Grundschule bis zum Gymnasium – Bilder, Installationen und Plastiken erstellt. In vielfältigsten Herangehensweisen und Bezügen wurde dabei das Thema „Bewegung“ künstlerisch aufbereitet. Bemerkenswert ist dabei die Vielfalt in den gezeigten künstlerischen Konzepten, Strategien und Techniken: von Verfremdungen und Übermalungen, kreativen Umdeutungen von Objekten und fotografischen Narrationen bis hin zu Kartonmodellen.

Aber auch die klassischen Disziplinen wie Malerei, Zeichnung und Skulptur kommen nicht zu kurz. Es finden sich expressive und futuristische Bilder und auch akribisch naturalistische Motive, deren handwerkliche Umsetzung überzeugt. Die Ausstellung kann von Montag bis Freitag von 10 bis 20 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Was? Ausstellung "Kunst bewegt Schule"

Wann? Mittwoch, 2. April, bis Sonntag, 27. April, 10 bis 20 Uhr

Wo? Pasinger Fabrik, August-Exter-Straße 1

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading