Kultur kompakt Mehr Konsens für den Gasteig

Der Gasteig in München soll saniert werden. Foto: dpa

Der Münchner Gasteig soll saniert werden, doch wie genau? Darüber herrscht Uneinigkeit im Stadtrat. Auch abwegige Pläne stünden laut Florian Roth (Die Grünen) im Raum.

 

München - Die Stadtrats-Grünen fordern eine klare politische Entscheidungsgrundlage für die Sanierung des Gasteigs. Fraktionschef Florian Roth beklagte, dass seit der gerichtlichen Aufhebung der Vergabe auch abwegige Pläne über den Charakter der Sanierung und das Procedere im Raum stünden.

"Die Grünen", so Roth, "legen Wert darauf, dass der Gasteig nicht nur ein Tempel der Hochkultur ist." Die Vorschläge der SPD, die Sanierung im Wesentlichen auf die Verbesserung der Philharmonie-Akustik zu reduzieren und auf eine Modernisierung der Bibliothek zu verzichten, halte er für falsch. "Ich warne davor, das neue Vergabeverfahren durch öffentliche Spekulationen über die rechtlichen Auswirkungen von Jury-Entscheidungen erneut in ein juristisches Minenfeld zu verlagern." Roth hat OB Dieter Reiter gebeten, vor dem nächsten Ältestenrat zu einem interfraktionellen Treffen über die Zukunft des Kulturzentrums einzuladen.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading