Kultur in Bogenhausen „Zyklus RED“ im Kunstforum Arabellapark

Ein Werk aus dem „Zyklus RED" von Gabriele von Ende. Foto: ho

Von 29. November bis 17. Januar präsentiert die Bogenhauser Künstlerin Gabriele von Ende im Kunstforum Arabellapark ihre großformatigen Bildwerke

 

Bogenhausen - Die Vernissasge von „Zyklus RED“ findet am Freitag, 29. November, um 20 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Gabriele von Ende zeigt großformatige abstrakte Bildwerke, die sinnlich sind und dazu anregen, übliche Denkmuster zu verlassen und sich in den Bildräumen treiben zu lassen.

Daneben stehen frühe Arbeiten über die Sieben-Jahres-Zyklen des Lebens, die die Künstlerin als „Lebenshilfebilder“ geschaffen hat und mit denen sie Strukturen und Bilder bietet, die sie in Analogie zum Leben sieht.

Die Künstlerin steht für lebendige Farben, für „Vierseitigkeit“, für Bildwerke, die man jeden Tag neu deuten kann, für Handwerk im Bild, für Veränderbarkeit, für Bilder, die die Seele erfreuen.

Gabriele von Ende, geboren 1944 in Bad Wiessee, lebt und arbeitet in Haar bei München. Durch ihren malenden Stiefvater kam sie bereits in den Jugendjahren zur Ölmalerei. Es folgten Fortbildungen an der Freien Akademie München, in Italien und an der Kunstakademie in Bad Reichenhall bei Peter Casagrande.

Seit zirka 25 Jahren werden ihre Bildwerke im In- und Ausland ausgestellt und gehandelt. Die Ausstellung „Zyklus RED“ ist Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 19 Uhr, Mittwoch von 14 bis 19 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.muenchner-stadtbibliothek.de/bogenhausen

Das Kunstforum Arabellapark ist eine Initiative der Münchner Stadtbibliothek und der Münchner Volkshochschule am Rosenkavalierplatz 16, Telefon 92 87 81-0, stb.bogenhausen.kult@muenchen.de

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading