Kult-Komiker Erschöpfung - Helge Schneider unterbricht Tour

Helge Schneider hat seine Tournee wegen Erschöpfung bis August abgesagt. Alle noch anstehenden Termine wurden gestrichen, sagte ein Sprecher des Entertainers und Musikers.

 

Berlin/Cottbus/Leipzig - "Helge ist seit Februar pausenlos unterwegs, er sollte mal kürzertreten. Die Konzertabsagen sind eine Vorsichtsmaßnahme. Morgen geht er zum Arzt", sagte Oellerking.

Der 55-jährige Schneider ("Katzeklo") musste am Montagabend ein Konzert wegen Atemnot abbrechen. Die für Dienstagabend angekündigte Show in der Cottbuser Stadthalle wurde dann kurz vorher abgesagt. Bereits Ende März waren Auftritte wegen einer Erkältung Schneiders abgesagt worden. Ende Mai brach der Künstler nach einem Schwindelanfall einen Auftritt in Salzburg ab. Er tourt derzeit mit seinem Programm "Buxe voll!" durch die Lande.

"Helge musste immer an derselben Programm-Stelle von der Bühne. Er hat sich bei einem unheimlich schnellen Vibraphon-Solo verausgabt und bekam dann keine Luft mehr", sagte Oellerking. "Wahrscheinlich kam noch das schwüle Wetter hinzu", meinte der Manager.

In einer schriftlichen Mitteilung ließ Helge seinen Fans ausrichten: "Es tut mir wirklich leid, Leute, Ihr wisst ja, dass ich unheimlich gern auftrete. Ich hab's wirklich versucht, aber ich brauche jetzt Urlaub und muss mich erholen. Wir sehen uns im August wieder!" Es gibt derzeit noch keine Ersatztermine. Karten werden von der Vorverkaufsstelle, bei der die Karten gekauft wurden, zurückgenommen.

Außerdem fallen vier Konzerte (17.-20.06.) mit "Helges Holzkopp Orgel Trio" im Berliner Jazzclub Quasimodo aus. Ebenfalls abgesagt wurde Helges Heimatabend beim Jazzfestival in Moers am Pfingstmontag und eine Lesung beim Kölner Sender Eins Live in der Sendung "Clubbing" an diesem Freitag.

Wenn alles gut geht, soll die Tournee am 4. August mit "Buxe voll!" in Trier fortgesetzt werden.

 

1 Kommentar