Künstlerhaus Eine Schubertiade

Der Liedinterpret Julian Prégardien. Foto: Barbara Aumüller

Ein spanischer Kaufmann und begabter Gitarrist. Dazu ein vor der belgischen Revolution geflohener Adliger und passionierter Cellist. Und dann noch ein aus Paris stammender Flötist. Sie schließen sich zusammen und musizieren im Salon Lieder von Franz Schubert.

 

München - Gemeinsam mit einem Sänger aus München, den sie für kleines Geld engagiert haben. Diese kleine Geschichte erzählt der Liedinterpret Julian Prégardien heute im Künstlerhaus an Lenbachhaus. Mit Marc Hantai (Traversflöte), Xavier Diaz-Latorre (romantische Gitarre) und Philippe Pierlot (Baryton – eine Art Cello) präsentieren eine Schubertiade nach Wiener Vorbild in der Mitte des 19. Jahrhunderts: Lieder, dazwischen Walzer und weitere Instrumentalmusik zur Erheiterung oder Besinnung. Und einige treffliche Gedichte.

Festsaal, heute, 20 Uhr, Karten 21-50 Euro, Abendkasse

 

0 Kommentare