Künftiger US-Präsident Die neuen First Kids: Das sind Donald Trumps Sprösslinge

Von der perfekten Tochter bis zum Mini-Donald-Trump: Das sind die fünf neuen First Kids der USA.

 

Donald Trumps (70) Imperium ist groß, seine Familie auch: Fünf Kinder hat der zukünftige US-Präsident insgesamt. Und obwohl alle voll und ganz hinter ihrem Papa stehen, könnten die Sprösslinge kaum unterschiedlicher sein. Von der Lieblingstochter bis hin zum kleinen Krawattenträger: Das sind die Trump-Kinder.

Donald Trump Jr.

Donald Trump Jr., der Erstgeborene Foto:Ron Sachs/CNP/AdMedia/ImageCollect

Donald Trump Jr. (38), der Erstgeborene aus der Ehe mit Ivana Trump, trägt nicht nur den gleichen Namen wie sein Vater, sondern eifert ihm auch sonst fleißig nach: Auch er ist mit einem Ex-Model verheiratet und hat ebenfalls fünf Kinder - wie es der Zufall will sogar in der gleichen Konstellation: drei Söhne, zwei Töchter. Beruflich ist er als Vizepräsident der Trump-Organization aktiv und gibt außerdem gerne kontroverse Politik-Statements ab. Zu Papas Liebling aber hat er es trotz allen Bemühungen nicht geschafft. Diesen Platz hat jemand anders inne:

Ivanka Trump

Ivanka Trump, der hübsche Liebling Foto:Debby Wong/Shutterstock.com

Sie ist eindeutig Daddys Darling und macht Melania Trump als First Lady Konkurrenz: Ivanka Trump (35) unterstützte ihren Vater im Wahlkampf wie keine Zweite und steht auch sonst voll und ganz hinter ihm. Loyalität, die der Familienpatriarch zu schätzen weiß. Schon im Vorfeld kündigte er an, dass Ivanka seinen Platz in der Konzernführung übernehmen wird, sollte er Präsident werden. Den Alltag mit ihren drei Kindern und die Ehe mit Milliarden-Erbe Jared Kushner meistert die älteste Trump-Tochter ganz nebenbei auch noch.

Eric Trump

Eric Trump, der Jagd-Fan Foto:Nancy Kaszerman/ImageCollect

Wenn Ivanka Trump die perfekte First Daughter ist, ist Eric Trump (32) in gewisser Weise der Tollpatsch der Familie. Denn der jüngste Sohn aus der Ehe mit Ivana Trump lässt kein Fettnäpfchen aus. Bei der US-Wahl machte er sich sogar strafbar, weil er ein Selfie mit seinem ausgefüllten Wahlzettel postete. Auch Fotos, die den passionierten Jäger mit seiner erlegten Wildtier-Beute zeigen, wurden teils hart kritisiert. Nichtsdestotrotz ist auch er einer der Vizepräsidenten des Trump-Imperiums.

Tiffany Trump

Tiffany Trump, die Vergessene Foto:Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect

Tiffany Trump (23) wird gerne als die vergessene Tochter betitelt. Der Grund: Sie wuchs nach der Scheidung ihrer Eltern vor allem bei ihrer Mutter Marla Maples in Kalifornien auf, am anderen Ende der USA. Im Gegensatz zu ihren älteren Halbgeschwistern ist sie nicht im Trump-Konzern tätig. Bisher versuchte sie sich als Model und Sängerin - beides nicht gerade erfolgreich. Dafür hat sie mittlerweile ihren Uni-Abschluss in der Tasche und lebt schon jetzt ein echtes Luxusleben, das sie gerne auf Instagram zur Schau stellt.

Barron Trump

Barron Trump, der Nachzügler Foto:Debby Wong/Shutterstock.com

Barron ist das Nesthäkchen unter den Trump-Kids und der einzige Nachwuchs des zukünftigen Präsidentenpaares. Mit seinen zehn Jahren weiß der Junge schon genau, wie sich ein echter Trump zu verhalten hat: Bei öffentlichen Auftritten trägt er stets Anzug und Krawatte, nach Aussagen seiner Mutter liebt er Golf. Nur seine Müdigkeit muss er noch in den Griff bekommen - bei Trumps Siegesrede erwischten Fotografen ihn beim Gähnen.

 

1 Kommentar