Krumbach Großbrand in Sägewerk: 10 Millionen Euro Schaden

Großbrand in einem Sägewerk in Krumbach. Die Bilder vom Feuerwehreinsatz. Foto: dpa

Rund 300 Feuerwehrleute waren die ganze Nacht im Einsatz: Bei einem Großbrand in einem Sägewerk in Krumbach ist ein Schaden von über zehn Millionen Euro entstanden.

Krumbach/Kempten – Ein Großbrand in einem Sägewerk in Bayern hat einen Schaden von mehr als 10 Millionen Euro angerichtet. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, waren in der Nacht zum Dienstag rund 300 Feuerwehrleute im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Verletzt wurde niemand. „Wie es zum dem Brand kam, ist noch völlig unklar“, sagte ein Sprecher der Polizei. Hinweise auf Brandstiftung gebe es aber bisher nicht.

In der Nacht kreiste ein Hubschrauber mit einer Wärmebildkamera über Krumbach – einem kleinen Ort in Schwaben. „Das Sägewerk liegt nämlich in einem Wald“, erklärte der Sprecher. „Bei der hohen Waldbrandgefahr hätten wir sonst gleich das nächste Unglück am Hals.“ Die Rettungskräfte hatten den Brand am frühen Morgen fast vollständig gelöscht. Nur noch einige heftig aufglimmende Glutnester mussten bekämpft werden.

Das Sägerwerk war den Angaben zufolge erst vor kurzem in Betrieb genommen worden.

 

0 Kommentare