Krönungszeremonie Thailands neuer König Rama X. dankt dem Volk

König Maha Vajiralongkorn, mit Beinamen Rama X, von Thailand neben seiner Frau, Königin Suthida, in Bangkok. Foto: Wason Wanichakorn/dpa

Es ist vollbracht: König Rama X. hat die mehrtägigen Feierlichkeiten überstanden und dankte nun seinen Untertanen.

 

Bangkok - Thailands frisch gekrönter König Maha Vajiralongkorn hat sich am Montag in Bangkok erstmals in einer kurzen Ansprache ans Volk gewandt. Vom Balkon des Großen Palastes aus dankte er für die vielen guten Wünsche.

Der 66 Jahre alte Monarch und seine neue Frau, Königin Suthida (40), wurden von mehr als 40 000 Menschen bejubelt. Zum Schluss des etwa fünfminütigen Auftritts winkten beide kurz zurück.

Der König - auch Rama X. genannt - erschien in weißer Uniform. Seine Rede las er mit Brille von einem Blatt ab. Er sagte: "Ich und die Königin sehen voller Freude, wie das Volk so großzügig erschienen ist, um mir anlässlich meiner Krönung im Einklang seine guten Wünsche zu überbringen. Möge jeder glücklich sein und bekommen, was er sich wünscht."

Maha Vajiralongkorn, der bereits seit zweieinhalb Jahren amtiert, hatte sich am Wochenende in einer prunkvollen Zeremonie selbst gekrönt. Die Rede gehörte zu den letzten Programmpunkten der dreitägigen Krönungsfeiern. Auf dem Balkon war auch der jüngste Sohn des Königs aus einer früheren Ehe dabei, Prinz Dipangkorn Rasmijoti. Der 14-Jährige, der in Bayern auf die Schule geht, gilt als mutmaßlicher Thronfolger.

Im Oktober soll es noch eine große Bootsprozession auf dem Fluss geben, der durch Bangkok führt, dem Chao Praya. Rama X. wird dann mit einer jahrhundertealten Barkasse auf einem Thron übers Wasser gerudert.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading