Kreisverkehr übersehen Überschlag: 74-Jähriger schrottet nagelneuen Audi-Vorführwagen

Ziemlich demoliert: Der Audi kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Die Bilder vom Unfallort Foto: fib

Teurer Fehler: Im Landkreis Mühldorf hat ein 74-Jähriger einen nagelneuen Audi A3 zu Schrott gefahren. Er hatte im Nebel einen Kreisverkehr übersehen.

 

Sankt Veit – Der dichte Nebel und die deutlich überhöhte Geschwindigkeit dürften wohl der Grund gewesen sein, dass am Dienstagabend ein 74-jähriger Audi-Fahrer einen Kreisverkehr auf der B299 bei Furt beinahe übersehen hatte.

Als der Mann mit dem nagelneuen A3 seinen Fehler bemerkte, konnten auch sämtliche Assistenzsysteme nichts mehr ausrichten. Der teure Vorführwagen rauschte über die Verkehrsinsel, mähte eine Schilderbrücke nieder und blieb schließlich auf der Fahrerseite im Einfahrtsbereich des Kreisverkehrs liegen.

Der Fahrer, konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien und verweigerte die Fahrt in ein naheliegendes Krankenhaus mit dem Rettungswagen. Die Schadenshöhe an dem Vorführwagen kann derzeit noch nicht genannt werden, dürfte aber nach Schätzungen leicht im fünfstelligen Bereich liegen.​

 

1 Kommentar