Krankheit, Ursache & Zeitpunkt Martin Haas (†55): Neue Details zu seinem tragischen Tod

Die Trauer in ganz TV-Deutschland ist nach der tragischen Todesnachricht groß. Sat.1-Moderator Martin Haas starb mit nur 55 Jahren. Er hinterlässt seinen Partner und Lebensgefährten sowie seine Mutter.

 

Der "Frühstücksfernsehen"-Moderator war am 23. Februar zum letzten Mal im TV zu sehen. Seit vier Wochen war Martin Haas also schon vom Bildschirm verschwunden.

Wann und woran starb Martin Haas?

Jetzt, einen Monat später, schloss Martin Haas für immer seine Augen. "Am Dienstagnachmittag hörte sein Herz auf zu schlagen", verkündet sein Kollege Matthias Killing in der Live-Sendung am frühen Donnerstagmorgen. Für alle Kollegen ein Schock. Ein großes Portät des Nachrichten-Moderators stand während der gesamten Sendung auf dem Studio-Tisch. Das Moderieren fiel Alina Merkau und Matthias Killing nicht leicht, immer wieder rangen sie mit den Tränen.

War Herzversagen die Todesursache? 

Wie Bild berichtet, habe sich Martin Haas wegen einer Grippe krankgemeldet. Er wollte sich mindestens eine Woche erholen und die Krankheit auskurieren. Versagte sein Herz und musste er deshalb so früh von uns gehen? Marlene Lufen, ebenfalls Moderatorin beim "Sat. 1 Frühstücksfernsehen", hat eine traurige Vermutung, wie sie Bunte erklärt: "Er war mein erster Kollege. Wir kennen uns seit über 20 Jahren und haben unser ganzes Berufsleben geteilt." Und weiter: "Er hatte schon länger Probleme mit dem Herzen. Er war eigentlich wieder besser drauf."

Martin Haas: Familie, Mutter und Lebensgefährte

Am Dienstag, den 27. März 2018, geschah dann das Unglaubliche. Martin Haas starb nachmittags völlig überraschend mit nur 55 Jahren. Er hinterlässt seinen Freund und Lebensgefährten sowie seine Mutter.

Video - So verabschieden sich die Sat.1-Kollegen von Martin Haas:

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading